Das chemische Vernickeln ist eine der am weitesten verbreiteten Verfahren der Galvanotechnik. Es bietet außergewöhnliche Vorteile gegenüber den klassischen galvanischen Verfahren bei gleichzeitig überschaubarem Kostenaufwand. Chemisch Nickel unterscheidet sich von den galvanischen Verfahren prinzipiell einmal dadurch, dass das aufzutragende Metall bereits in gelöster Form im Elektrolyten vorhanden ist. Es findet also eine außenstromlose Abscheidung statt, bei der das zu beschichtende Bauteil nach der Vorbehandlung in spezielle Nickelelektrolyte getaucht wird. Dadurch erreicht man auch bei einer ausgefallenen Teilegeometrie eine absolut gleichmäßige Schichtdicke. Chemisch abgeschiedene Nickelüberzüge zeichnen sich durch eine sehr hohe Härte, gute tribologische Eigenschaften (Verschleißschutz) und einen hervorragenden Korrosionsschutz aus. Zudem weisen sie eine hohe Duktilität auf und sind lötbar. Unsere Anlagentechnik lässt die Bearbeitung von Bauteilen bis maximal 1200x1000 mm zu.
Nickel-Phosphorüberzüge für präzise Schichtdicken
                       Friedrich Haug GmbH & Co.KG - Vorderer Aischbach 33 - 72275 Alpirsbach
Chemisch Vernickeln
© 2017
Oberflächentechnik Home Home Unternehmen Unternehmen Verfahren Verfahren Aktuelles Aktuelles Kontakt Kontakt Impressum Impressum OBERFLÄCHENTECHNIK Verfahrensübersicht Verfahrensübersicht Verzinken (Chrom-VI-frei) Verzinken (Chrom-VI-frei) Aluminium Passivieren Aluminium Passivieren Chemisch Nickel Chemisch Nickel Gleitschleifen Gleitschleifen